Raiffeisenbank Uster

Umbau Kundenzone

Heizung | Lüftung | Sanitär

▪ Neubau Gewerbe & Wohnungen
▪ Eigentumsobjekte
▪ Firmenstandort MD-Plan GmbH

Zur Sicherstellung der Grundbedingungen an die Fischaufzucht wurde die komplette Kälteanlage saniert, wobei die Rückkühlung aus optischen-, Lärmschutz- und Platzgründen neu mit Seewasser anstelle Luft erfolgt. Primär wird die anfallende Abwärme jedoch für die Beheizung der Büroräumlichkeiten der Fischzuchtanlage genutzt.

 

Anlagebeschrieb

Für die Fischaufzucht müssen bis zu 120 Liter frisches Wasser pro Minute vom See in die Aufzuchtbecken geführt werden können. Das Seewasser wird über einen bestehenden Seiher und einer neue Umwälzpumpenanlage, welche in einem bestehenden Schacht an Land installiert ist, aus dem See gepumpt. Für die Betriebssicherheit der Anlage wurde die Umwälzpumpe als Doppelanlage (Redundanz) installiert – es läuft immer nur eine Umwälzpumpe. Nachdem das Wasser durch die Sandfilteranlage geführt wird, wird es mit einer UV-Desinfektionsanlage behandelt und in das Reservoir geleitet. Aus dem Reservoir wird das Wasser in ein Kühlbecken geleitet, in welchem das Wasser auf die gewünschte Betriebstemperatur von +4°C abgekühlt wird. Zu diesem Zweck wurden zwei neue Kältemaschinen mit je 60 kW Leistung eingesetzt. Für die Kühlleistung werden zusätzlich bis zu 30 Liter pro Minute benötigt, welche ebenfalls dem Reservoir entzogen werden. Die anfallende Abwärme, welche nicht für die Raumheizung benötigt wird, wird zusammen mit der Rückgabe der Wassernutzung in den Pfäffikersee zurückgeführt. Die Rückgabetemperatur in den See beträgt maximal 15°C.

 
 

044 952 30 60

Schanzstrasse 17, 8330 Pfäffikon

  • Google Places
  • Instagram

©2021 MD-Plan GmbH     -     StartseiteÜber uns | TechnikProjekte | Impressum